Dressurlehrgang mit Michael Putz

Auch in diesem Jahr kommt der bekannte Dressurausbilder Michael Putz wieder für einen Lehrgang nach Klein Gladebrügge.

Vom 7. bis 9. April macht er Station im Reitstall Göttsche und gibt Tipps zum "Reiten mit Verstand und Gefühl".

 

Zusätzlich bietet Herr Putz am Freitag, 7.4., um 17:00 Uhr eine Theoriestunde zum "richtigen Reiten" an. Dabei wird er mit der klassischen Reitlehre Tipps zur Hilfengebung und Korrektur in der täglichen Arbeit geben. Die Teilnahmegebühr beträgt 5,-€.

 

Anmeldungen bitte bis zum 3.4. an Heike Schwaß (0157 546 78 239 oder heike.goettsche@gmx.net)

 

Zuschauer sind an allen Tagen herzlich willkommen!

Putz Lehrgang 2017
Anmeldung Putz April 2017.pdf
PDF-Dokument [63.6 KB]

Dressur- und Springlehrgang mit Michael Putz

Drei Tage lang hatte sich Michael Putz wieder die Zeit genommen um zehn Reitern aus Schleswig-Holstein in Klein Gladebrügge im Reitstall Göttsche während eines
Lehrgangs sein Wissen zu vermitteln. Zu unserer Freude richtet Herr Putz zweimal im Jahr einen Lehrgang bei uns aus, zu dem immer wieder die Reiter aus der Region eingeladen sind und auch Reiter ohne Pferd beim Zuschauen bei der praktischen Unterrichtserteilung oder in der Theorie von Herrn Putz’s Wissen profitieren können.

 

Bereits am Freitag, 08.04. um 08.30 Uhr stand Herr Putz in der Reithalle und begann sofort die erste Reiterin, die zuvor allein zehn Minuten Schritt geritten war, in der
Lösungsphase zu unterstützen. „Wenden Sie einmal im Schritt auf die Viertellinie ab und lassen Sie Ihr Pferd nur ganz leicht das Viereck vergrößern.“ Während der Ausführung erläuterte Herr Putz den Wert dieser Lektion – sofern sie richtig ausgeführt wird – und forderte sogleich auf:
„Begrenzen Sie die äußere Schulter etwas mehr und stellen Sie Ihr Pferd nicht
zu stark!“ Eine typische Korrektur in dieser Lektion auf der hohlen Seite zur
Verbesserung der Geraderichtung. Gerade zu Beginn der Lösungsphase ist es Herrn
Putz immer wieder wichtig, dass die Losgelassenheit wirklich gefördert und
überprüft wird – natürlich durch das Zügel-aus-der-Hand-kauen-lassen. Auch hier
wies Herr Putz darauf hin, dass diese Lektion nicht nur zur Überprüfung der
Losgelassenheit diene, sondern auch wunderbar dazu genutzt werden könne, den
Rahmen der Pferde zu variieren, dabei die Balance zu schulen und das Vertrauen
der Pferde zur Reiterhand zu verbessern. Ganz deutlich forderte Herr Putz, dass
niemand sein Pferd über einen längeren Zeitraum ausschließlich in einer
einseitigen Haltung trainieren solle, da es hierbei in einigen Muskelgruppen
zur Ermüdung und dann zur Verspannung kommen würde! Seine auffordernde und
korrekte Art, mit der Herr Putz Reiter und Pferde motiviert, bleibt über die
ganze Einheit stets mit hoher Konzentration erhalten. Die Teilnehmer werden
sehr präzise durch die Einheit geführt und erhalten ganz konkrete und ehrliche
Anweisungen zur Verbesserung, die als Korrektur nicht nur für den Moment
gelten, sondern dauerhaft im Training Anwendung finden. Auch Wimke Oltmanns
nahm an diesem Lehrgang teil und strahlte schon nach der ersten Einheit über
das ganze Gesicht:“ Es ist ein wunderbares Gefühl, wenn sich das Pferd
tatsächlich unter dem Reiter beginnt zu bewegen und der Rücken richtig zum
Schwingen kommt!“ Diese positive Erfahrung hatte sie sicher auch auf unseren
Reitertag mitgenommen und konnte sich dort die Vereinsmeisterschaft in der
Mittleren Tour sichern. Herzlichen Glückwunsch zu dem Erfolg!

Oftmals war von Herrn Putz die Forderung zu einer etwas höher getragenen Hand zu vernehmen, worauf er dann in der gemeinsamen Theorieeinheit genauer einging:,“Ich kann es gar nicht oft genug betonen:

Die in den Richtlinien für Reiten und Fahren beschriebe Linie „Unterarm-Zügel-Pferdemaul soll immer eine gerade Linie bilden“ ist Voraussetzung für eine weich einwirkende Hand. Die zu tief einwirkende Hand fordert also das Pferd zum Starkwerden im Genick auf – besonders in den Übergängen, wo sich viele Pferde sowieso gern herausheben wollen, ist eine höher getragene Hand von Vorteil, da sie ein leichteres Nachgeben im Genick des Pferdes bewirkt, sofern die Arme des Reiters elastisch bleiben. Da der Reiter jedoch dazu neigt, das sich heraushebende Pferd mit der tiefen Hand herunterzuziehen, oder das zu tief gehende Pferd mit der hohen Hand wieder vermehrt vor sich zu bekommen, muss der Reiter lernen, seinen eigenen Instinkt bzw. Reflex zu kontrollieren, da dieser ihm nicht nur in unserem Beispiel, sondern in vielen Bereichen des Reitens einen Streich spiele“,

so Putz. „Richtig wäre in unserem Beispiel natürlich, dass der Reiter mit der höher getragenen Hand das sich heraushebende Pferd bzw. das im Genick starke Pferd zum Nachgeben im Genick  bzw. zum Fallenlassen des Halses motiviert und das zu tief bzw. eng gehende Pferd mit der tiefer getragenen Hand wieder vermehrt vor sich bringt – dann stimmt auch die zuvor beschriebene Linie aus den Richtlinien wieder! Genau so wichtig wie die gut getragene Hand ist Herrn Putz ein (Pferderücken-) freundlicher Sitz des Reiters.

 „Besonders bei jungen Pferden ist der sogenannte Remontesitz die Möglichkeit, es als Reiter dem Pferd in der Arbeit einfacher zu machen. Selbst bei einem ausgebildeten Grand-Prix Pferd kann in hoher Versammlung der Pferderücken von einem minimal entlastenden Sitz profitieren. „Leider sehe man auch auf den großen Turnieren heutzutage immer häufiger das Gegenteil,“
bedauerte Putz und zeigte in seiner Power-Point Präsentation einige Aufnahmen
aus Turnierprüfungen. Selbstverständlich waren aber auch viele positive
Beispiele dabei, und alle Theorieteilnehmer waren motiviert die neuen
Anregungen in den nächsten Stunden im und nach dem Lehrgang zu Hause
umzusetzen.

Aus unserem Verein nahmen Marisa Böttger, Wimke Oltmanns, Friederike Schumann, Rita Göttsche, Heike Schwaß und Volker Göttsche teil.

Der nächste Lehrgang mit Herrn Putz in Klein Gladebrügge ist am 31.10./01.11. 2011 geplant.

Volker Göttsche

Die talentierte 5-jährige Stute Santa Lucia zeigt unter Heike Schwaß bereits wunderbar schwungvolle und raumgreifende Bewegungen und befindet sich dabei in einer altersgemäßen relativen Aufrichtung.
Der 7-jährige Hemingway besitzt bereits eine gut auf das Hinterbein gesetzte und bergaufgerittene Galoppade mit einem guten Durchsprung

Aktuelles

Wir brauchen Eure Hilfe!

Auf dem Landesponyturnier brauchen wir Euch als Protokollschreiberin, Tafeldienst oder helfende Hand bei der Helfer- und Ehrengastversorgung!

Schreibt bitte eine E-Mail an richterborstel@web.de, ob Ihr am Samstag, 9.9., oder Sonntag, 10.9., und zu welcher Zeit Ihr könnt!

DANKE für Eure Unterstützung!

Vom 08. bis 10. September veranstalten wir zum 25. Mal auf dem Landesturnierplatz das 51. Landesponyturnier.

Mareike Harm erzählt von ihrem Erfolg in Aachen!

Hier gibt Euch Mareike einen kleinen Einblick in den Sart mit Ihrem Vierspänner beim CHIO.

Hausturnier des Reit- und Fahrverein Schlamersdorf am 27. August

Die Ausschreibungen sind unter Turniere zu finden.

Tunier des Reit- und Fahrverein Neuengörs am 26. - 28. Mai:

her die Ergebnisse.

Herzlichen Glückwunsch an alle erfolgreichen Starter auf unserem Reiter- und Fahrertag, natürlich allen voran an die neuen Meister! Die Ergebnisse findet Ihr hier.
Und vielen, vielen Dank an unsere tollen Helfer - ob Kuchenbäcker, Protokoll-schreiber oder an jeder anderen Stelle - ohne Euch wäre das alles nicht möglich!

Ein paar Bilder findet Ihr hier.

Ihr habt Ideen oder Wünsche für Lehrgänge oder andere Vereinsaktivitäten? Immer her damit - an info@rufv-segeberg.de

Eine Terminvorschau für 2017 findet ihr unter Termine.

Der RuFV kommt in die Hufe und hat nun eine facebook-Seite. Diese soll Euch, zusätzlich zu unserer Homepage, mit Infos und Impressionen von Turnieren und Lehrgängen versorgen. Uns gefällt das, dir auch?

Gern würden wir Fotos der Veranstaltungen in unserer Galerie veröffentlichen. Es wäre schön, wenn ihr uns dafür Bilder zur Verfügung stellen könntet.Sollte dies der Fall sein, wendet Euch bitte an den Vorstand.

RuFV Bad Segeberg und Umgebung e.V.

Falkenburger Str. 29

23795 Bad Segeberg

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Reit- und Fahrverein Bad Segeberg u. Umgebung e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.