Die ersten Voltigierer in Segeberg

Kurze Zeit nach der Eingliederung des Leezener Vereins schlug Werner Dethlefsen vor, eine Voltigierabteilung zu gründen. Hans Möller stellte sein Melkwagenpferd "Jonny" zur Verfügung. "Jonny" galt als nicht ganz sauber, aber als Voltigierpferd ging er astrein. Geübt wurde in der Sandkuhle am Bocksberg zwischen Leezen und Kükels.

Die ersten Teilnehmer der Voltigiergruppe waren Wiebke Ramm, Gisela und Uli Dethlefsen, Heinz Borchers, Günna und Silke Kämmerer, Anke und Peter Meier (damals gerade dreieinhalb Jahre alt), später Heidemarie Habel, Hado Habel und Torsten Simonsen.

Sicher war das noch kein Voltigieren im heutigen Sinne. Die Kinder wurden erst einmal mit dem haushohen "Ungetüm" Pferd, auf das sie noch heraufgehoben werden mussten, vertraut gemacht, lernten Gleichgewicht zu halten und Schere und Fahne zu zeigen. Erst einige Jahre später wurden die anfänglichen Lektionen den allgemeinen Regeln angeglichen.

Die Freude an den Treffen in der Sandkuhle ist dokumentiert in einem Fotoalbum, welches die Eltern dem unermüdlichen Reitlehrer Werner Dethlefsen schenkten. Auf der Feier zu seinem 80. Geburtstag bezeichnete Dethlefsen das Album als eines der schönsten Erinnerungsstücke an die damalige Zeit.

Diese Voltigiergruppe, die im Kreis Segeberg noch einmalig war, zog wie ein Wanderzirkus auf kleinere Turniere, um dort das Können zu zeigen und zum Nachmachen anzuregen. Als Dank bekam jedes Kind eine Tafel Schokolade und Werner Dethlefsen einen Blumenstrauß. Später, auf den Landesturnieren, erhielten die Voltigierer ein Bild mit Unterschrift der berühmten Dressur- oder Springreiter von diesen persönlich überreicht. Bei Peter Meier hing das ihm von Fritz Thiedemann überreichte Bild noch jahrzehntelang über dem Schreibtisch.

Etwas später bildete Ingrid Simonsen eine Voltigiergruppe, zum Teil mit Teilnehmern der Leezener Gruppe, aber auch mit Segeberger Kindern. Unter der Leitung von Frau Simonsen konnte diese Gruppe sehr schöne Erfolge erringen.

Etwa 1957 wurde unter dem früheren Gestütswärter Ernst Rührdanz eine erfolgreiche Voltigiergruppe aufgestellt, die 1959 den Wettkampf A auf dem Landesturnier gewann.

Nicht vergessen darf man bei den Voltigierausbildern Gisela Kleinschmidt, Karin David-Stut und vor allem Greta Mathwig, die sich in langen Jahren besonders um unseren Nachwuchs verdient gemacht hat.

Immer war es das Ziel der Voltigierlehrer, Freude am und Verständnis für das Pferd zu vermitteln.

Viele der so frühzeitig ausgebildeten Kinder sind dem Reitsport treu geblieben und haben ihre Liebe zum Pferd an den Nachwuchs weitergegeben.

Aktuelles

Es gibt ein paar Updates zu den Lehrgängen... Der Cavaletti-Lehrgang ist ausgebucht - wer sich jetzt noch anmeldet, kommt aber auf die Warteliste und darf noch hoffen. Für den Dressurlehrgang mit Nadine Mundt-Behr ist jetzt die Zeiteinteilung online. Und der Dressurlehrgang mit Manuel Bammel ist am 30./31. März auf Hof Rützenhagen geplant - die Ausschreibung folgt bald... Alle Infos ausführlich zu unseren Lehrgängen gibt es wie gewohnt hier. 

Unsere Jugend- und die Jahreshauptversammlung finden in diesem Jahr am Freitag, 15. März im Gasthof "Waidmanns Ruh" in Neversdorf statt. Hier geht es zur Einladung mit der Tagesordnung.

Unter Termine findet ihr eine Veranstaltungsübersicht 2019.

Ihr habt Ideen oder Wünsche für Lehrgänge oder andere Vereinsaktivitäten? Immer her damit - an info@rufv-segeberg.de

Gern würden wir Fotos der Veranstaltungen in unserer Galerie veröffentlichen. Es wäre schön, wenn ihr uns dafür Bilder zur Verfügung stellen könntet. Sollte dies der Fall sein, wendet Euch bitte an den Vorstand.

RuFV Bad Segeberg und Umgebung e.V.

Falkenburger Str. 29

23795 Bad Segeberg

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Reit- und Fahrverein Bad Segeberg u. Umgebung e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.