Die Zusammenschlüsse mit anderen Vereinen

Der Segeberger Verein bemühte sich stets die Abteilungsreiterei zu fördern.

Aber nicht jeder gut veranlagte Reiter hatte ein eigenes Pferd. So war es durchaus üblich, junge Reiter auf passende Pferde umzusetzen. Das ging nicht immer ohne Reibereien oder Widersprüche ab. 

Vorbildlich waren jedoch die Pferdebesitzer, die ihre Pferde immer zur Verfügung stellten. Besonders hervorzuheben ist hier der spätere Vorsitzende des Kreisreiterbundes, Dr. Martin Simonsen. Dieser stellte immer wieder seine hoch im Blut stehenden Pferde bereit und hat damit manchem talentierten jungen Reiter zu großen Erfolgen verholfen.

Auch Karl Meier stellte Pferde oder kaufte sogar Passer für die Fahrerei, half auch finanziell aus und hat so manche Einzelreitstunde persönlich bezahlt.

Schon 1951 stellte sich heraus, dass kleinere Vereine im Umkreis Bad Segebergs nicht mehr in der Lage waren, die geforderten acht Reiter für eine Abteilung zu stellen. Aber erst 1956 wurde die Abteilungsstärke auf sechs Reiter reduziert und die Fahrprüfungen aus den Abteilungswettkämpfen herausgenommen. 

So bot sich für die kleineren Vereine die Angliederung an den doch recht starken Verein "Bad Segeberg und Umgegend" an. Der Verein "Wardersee" schloss sich an, zumal bereits eine Reihe von Landwirten zum Segeberger Verein gehörte. So kamen die jungen Reiter Erhard und Burghard Dölger zum Verein.

Dann erfolgte 1952 die Verschmelzung mit dem Leezener Verein, der schon 1919 gegründet wurde und nach dem Zweiten Weltkrieg sehr früh wieder entstand. Unter dem Vorsitzenden Hans Möller und dem Tierarzt Heinrich Klostermann hatten es die Leezener zu beachtlichem Ansehen gebracht, aber die Schwierigkeiten eine Abteilung zu stellen, waren auch im Leezener Verein eingetreten.

Es kam zu Fusionsgesprächen, bei denen der Tierarzt Klostermann darauf bestand, dass der Name "Leezen" dem aufnehmenden Verein beigefügt werden müsse. 1952 wurde daher der Name "Reit- und Fahrverein Bad Segeberg-Leezen und Umgebung e. V." im Vereinsregister festgeschrieben.

Mit dem Beitritt der Leezener stießen die Brüder Werner und Ernst Dethlefsen zum Vereinb und bereicherten den Kreis der aktiven Helfer. Auch der bisherige Leezener Vorsitzende Hans Möller gehörte zu den aktiven Förderen und stellte seine Pferde zur Verfügung.

Aktuelles

Vielen, vielen Dank sagen wir wieder an die tollen Helfer, die beim Nord-Ostsee-Championat im Einsatz waren. Und einen super Job haben da auch zwei unserer Reiterinnen gemacht - mehr dazu und zu einem Doppelsieg in Hohenlockstedt steht hier.

Wir möchten Euch alle ganz herzlich für den kommenden Montag, 4.10., zum Trainingstag mit Christoph Hess auf Hof Rützenhagen einladen - zum Zugucken, Fachsimpeln und Schnacken. Die Zeiteinteilung hat nochmal ein (hoffentlich) letztes Update bekommen - das und alle weiteren Infos unter Aktuelles. Wir freuen uns auf Euch, Christoph und einen tollen Tag!

Unsere Junioren werden Dritte bei den Landesmeisterschaften der Reit- und Fahrvereine - ein super Ergebnis! Wir sind stolz auf Euch :-) Mehr dazu steht unter Aktuelles.

Wow, wieder ein ganz tolles Ergebnis von Mareike und ihrem Vierspänner! Wie sie beim CHIO Aachen abgeschnitten haben, steht unter Turniererfolge

Wir freuen uns über neue Köpfe im Vorstand - und bedanken uns bei denen, die in den letzten Jahren die Verantwortung für unseren Verein übernommen und sich für uns alle engagiert haben. Wer nun welchen Posten übernommen hat, steht unter Aktuelles.

Ihr habt Ideen oder Wünsche für Lehrgänge oder andere Vereinsaktivitäten? Immer her damit - an info@rufv-segeberg.de. Und gern würden wir Fotos von Euren Erfolgen, unseren Veranstaltungen oder alles andere, was Ihr anderen zeigen wollt, bei uns auf der Homepage veröffentlichen. Also, schickt uns fleißig Eure Lieblingsfotos!

RuFV Bad Segeberg und Umgebung e.V.

Hauptstraße 66b

23845 Seth

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Reit- und Fahrverein Bad Segeberg u. Umgebung e.V.

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.